7 Tipps für den Umstieg von Shopware 5 auf 6.

Reibungsloser Wechsel von Shopware 5 zu 6 mit erfahrener Agentur

Die E-Commerce-Welt entwickelt sich ständig weiter und Online-Händler müssen Schritt halten, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Shopware, eine der wohl am häufigsten genutzten E-Commerce-Plattformen, hat bereits im Neujahr 2022 eine neue Version eingeführt. Viele Nutzer zögern eine Umstellung noch hinaus und fragen sich: Was ist Shopware 6? Wie viel kostet Shopware 6? Und welche Herausforderungen sind mit der Migration von Shopware 5 auf 6 verbunden?

Wir haben 7 Tipps zusammengestellt, die Ihnen helfen, Ihre Umstellung auf Shopware 6 reibungslos durchzuführen. Noch sicherer und komfortabler wird die Migration mit unserer praktischen Unterstützung. Denn wir nehmen Ihnen den kompletten Prozess ab. So können Sie sich darauf verlassen, dass Ihr E-Commerce weiterhin sicher und ohne Unterbrechung funktioniert. Verpassen Sie nicht den Anschluss!

Shopware 6 ist da und sollte bis Juli 2024 umgestellt werden.

Was ist Shopware 6 eigentlich?

Viele Unternehmen nutzen Shopware 5 seit langen Jahren. Das kostenlose Shopsystem funktioniert, ist günstig und benötigt wenig Support. Shopware 6 dagegen ist ein komplett neu programmiertes Produkt. Von der Technik über das System bis hin zu den Templates, mit denen Seiten generiert werden. Ein Update ist nicht möglich, es bleibt nur die Migration. Denn auch sämtliche Plugins, die in Version 5 noch kostenlos waren, und etliche Funktionalitäten wurden in Version 6 nicht übernommen. Vor allem aber wird Shopware 5 nicht mehr weiterentwickelt. Updates für die Sicherheit werden nur noch bis Juli 2024 bereitgestellt.

Was kostet Shopware 6?

EIN UPDATE IST NICHT MÖGLICH, ES BLEIBT NUR DIE MIGRATION.

Torben Jäckel

Was macht die Migration auf Shopware 6 so komplex?

Die Umstellung auf die neue Version ist aufwendig. Denn die Daten lassen sich nicht einfach in die neue Version übertragen. Als Nutzer brauchen Sie zudem ein komplett neues Design. Standen Plugins bisher kostengünstig zur Verfügung, sind sie in der neuen Version nicht immer oder nur mit eingeschränkten Funktionen verfügbar. Vor allem aber kann man sie nicht mehr kaufen, sondern muss sie über die monatlichen Abos mieten. Darüber werden dann auch die nötigen Sicherheitsupdates angeboten. Neu sind außerdem die Bezahlpläne, die neben Plugins spezifische Funktionen und Support beinhalten.

Ihr erster Schritt zur erfolgreichen Migration

Sprechen Sie uns an, damit Ihr Wechsel von Shopware 5 auf 6 rechtzeitig geplant und durchgeführt wird, sodass der sichere Betrieb Ihres Shops gewährleistet ist.

Vom Profi: 7 praktische Tipps für Ihre Migration

Wenn Sie die Migration auf Shopware 6 selbstständig durchführen möchten, halten Sie sich an unsere 7 Profi-Tipps:

1. Gründliche Planung und Analyse

Der erste Schritt noch vor der Migration ist eine umfassende Analyse Ihrer bestehenden Shopware 5-Installation. Diese beinhaltet eine detaillierte Überprüfung aller aktuellen Plugins, Themes und individuellen Anpassungen. Was muss migriert werden? Und was muss eventuell ersetzt oder neu entwickelt werden? Damit erstellen Sie einen klaren Fahrplan für den Übergang zu Shopware 6.

2. Testumgebung einrichten

Bevor Änderungen an Ihrem Live-Shop vorgenommen werden, richten Sie eine Testumgebung für Shopware 6 ein. Das ermöglicht Ihnen, alle Aspekte der Migration zu testen und durchzuspielen, ohne Ihren Live-Shop dabei zu beeinträchtigen. So stellen Sie sicher, dass alles reibungslos funktioniert, bevor Sie die Änderungen in Ihrer Live-Umgebung implementieren.

3. Datenmigration sorgfältig durchführen

Nutzen Sie für die Übertragung Ihrer Daten von Shopware 5 zu Shopware 6 das Shopware-Migrations-Plugin. Achten Sie darauf, alle relevanten Daten wie Kundeninformationen, Bestellungen und Produktinformationen sorgfältig zu migrieren. Denn eine vollständige und korrekte Datenmigration ist entscheidend für die sichere Funktionalität Ihres neuen Shops.

4. Theme und Design anpassen

Aufgrund der unterschiedlichen Architektur zwischen Shopware 5 und Shopware 6 ist es notwendig, Ihr Theme und Design entsprechend anzupassen oder neu zu entwickeln. Das bietet Ihnen zugleich die Gelegenheit, nicht nur die Kompatibilität sicherzustellen, sondern auch das Design und die Benutzererfahrung Ihres Shops zu verbessern.

5. Plugins und Erweiterungen überprüfen

Überprüfen Sie die Kompatibilität Ihrer aktuellen Shopware 5-Plugins mit Shopware 6. Da nicht alle Plugins kompatibel sein werden, identifizieren Sie jene, die aktualisiert werden müssen. Suchen Sie nach alternativen Lösungen oder neuen Plugins, die die gleiche oder eine verbesserte Funktionalität bieten.

6. SEO und Performance optimieren

Stellen Sie sicher, dass Ihr Shopware 6-Online Shop in Bezug auf Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Performance optimiert ist. Dazu gehören die Überprüfung und Anpassung von URLs, Meta-Tags und die Verbesserung der Ladezeiten. Eine gute SEO und schnelle Ladezeiten sind entscheidend für die Benutzererfahrung und das Ranking in Suchmaschinen.

7. Schulung und Support 

Schulen Sie Ihr Team in der Nutzung von Shopware 6 und sorgen Sie dafür, dass Ihr Unternehmen während und nach der Migration angemessenen Support erhält. So stellen Sie sicher, dass Ihr Team in der Lage ist, den neuen Shop effektiv zu verwalten und eventuelle Probleme schnell zu lösen.

Lieber sorglos statt sorgenvoll

Die Migration von Shopware 5 auf Shopware 6 ist ein komplexer Prozess, der spezifisches Fachwissen und Erfahrung erfordert. Darüber hinaus bindet er viele Ressourcen – Zeit von Ihren Mitarbeitern, die Sie besser für Ihr Kerngeschäft nutzen sollten. Die Zusammenarbeit mit attentus bietet daher gleich mehrere entscheidende Vorteile.

Kurz gesagt: Die Migration mit attentus kann die Qualität und Effizienz des Migrationsprozesses erheblich verbessern, Risiken minimieren und sicherstellen, dass Ihr neuer Shopware 6-Shop optimal funktioniert und Ihren geschäftlichen Anforderungen entspricht. Ihr erster Schritt zur erfolgreichen Migration sollte daher sein: Sprechen Sie uns an, damit Ihr Wechsel von Shopware 5 auf 6 rechtzeitig geplant und reibungslos durchgeführt wird.

  • Expertise und Erfahrung: Unser Team verfügt über spezifisches Fachwissen und umfangreiche Erfahrungen mit Shopware, um Ihre Migration erfolgreich durchzuführen.
  • Zeiteffizienz: Sie entlasten Ihre internen Ressourcen und können sich auf Ihr Tagesgeschäft konzentrieren.
  • Risikominimierung: Wir kennen die Fallstricke und gestalten den Übergang nahtlos und sicher.
  • Anpassung an Ihre Bedürfnisse: Ihre individuellen Anpassungen und Optimierungen fließen mit in unsere Lösungen ein. So verbessern Sie zugleich Leistung, Funktionalität und Benutzererfahrung Ihres E-Commerce.
  • Support und Schulung: Wir sind auch nach der Migration für Sie da und sorgen dafür, dass Ihr Shop optimal funktioniert und den Kunden ein positives Erlebnis bietet.

Weitere Beiträge:

SAACKE GmbH
Referenzen | Online Marketing | Sharepoint | Social Media Marketing | Unternehmensberatung | Webdesign und WordPress | Webentwicklung | Werbeagentur

SAACKE GmbH

Vertriebs­­kommunikation für SAACKE grundlegend neu aufgesetzt. Der erste Eindruck zählt: Eine durchdachte Vertriebskommunikation, die kompakt und strukturiert die Dienstleistungs- und Produktinformationen von SAACKE präsentiert. Mit dem von uns entwickelten Corporate…